kulturrat thüringen e.v.
Termin DetailZurück

„Europa fördert Kultur – aber wie?“

Referentin: Sabine Bornemann, Leiterin des Creative Europe Desk KULTUR

Grußwort: Babette Winter, Thüringer Staatssekretärin für Kultur und Europa

 

KREATIVES EUROPA heißt das aktuelle Förderprogramm der EU für den Kultur- und Kreativsektor. Das darin verankerte Teilprogramm KULTUR ist vor allem darauf ausgerichtet, die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität in Europa und darüber hinaus zu fördern, sowie neue Publikumsschichten zu erschließen.

Grenzüberschreitende Kooperationsprojekte bilden das Kernstück des Teilprogramms KULTUR und stehen dementsprechend hinsichtlich der Ziele, Förderkriterien und Antragsverfahren im Fokus des Seminars. Praxisnahe Hinweise aus der langjährigen Beratungsarbeit der nationalen Kontaktstelle für die EU-Kulturförderung sowie Förderbeispiele veranschaulichen den Theorieteil. Des Weiteren gibt es Tipps für die Projektpartnersuche und Hinweise auf alternative bzw. ergänzende Fördertöpfe, sowie ausreichend Zeit für die Beantwortung individueller Fragen.

Im zweiten Teil des Seminars wird das Gelernte in Gruppenarbeit umgesetzt. Dabei entstehen erste Ansätze antragsfähiger Projekte oder zumindest ein tieferes Verständnis davon, wie solche gemäß den EU Förderkriterien mit Aussicht auf Erfolg konzipiert und dann knapp und auf das Wesentliche fokussiert überzeugend präsentiert werden können. Der Lerneffekt dieser Übung ist weitgehend auf die Antragstellung in anderen Programmen übertragbar.

 

Inhalte

  • KREATIVES EUROPA – Teilprogramm KULTUR: Ziele, Prioritäten, Förderbereiche, Vergabekriterien, Antragstellung, Auswahlprozess
  • Kulturpolitischer Hintergrund
  • Tipps zur Projektpartnersuche
  • Alternative bzw. ergänzende Fördermöglichkeiten
  • Service des Creative Europe Desk KULTUR / vormals CCP Germany
  • Praktischer Workshop in Arbeitsgruppen – Entwicklung von Projektkonzepten, Präsentation und Diskussion der Ergebnisse im Plenum

 

Eine Veranstaltung des Kulturrats Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Informationszentrum (EIZ) in der Thüringer Staatskanzlei.


Ort: Europäisches Informationszentrum (EIZ) in der Thüringer Staatskanzlei, Regierungsstraße 72, 99084 Erfurt

Zurück