kulturrat thüringen e.v.

4. Regionaler Fachtag Bildung und Kultur - Kunst und Literatur im Dialog

Das Lindenau-Museum und das Residenzschloss Altenburg sind die Gastgeber des 4. Regionalen Fachtages Bildung und Kultur. An diesem Tag steht der Dialog zwischen Kunst und Literatur im Mittelpunkt.

Unsere Bezugsperson für dieses Thema ist der Maler und Dichter Gerhard Altenbourg (1926–1989), der den größten Teil seines Lebens in Altenburg verbracht hat.
Als Zeichner und Druckgrafiker hat er ein erstaunlich umfangreiches und qualitätvolles Werk hinterlassen, als Dichter steht er gerade erst vor seiner Neuentdeckung. Aber auch andere Teile der Sammlungen des Lindenau-Museums können etwas beitragen: In der antiken Vasensammlung kommt nicht nur Homer zu Wort und in der Kunstbibliothek stehen Bild und Buchstabe sowieso gleichberechtigt nebeneinander. In den Ateliers der von Lindenau gegründeten Kunstschule mit Druck- und Töpferwerkstatt kann jeder auf seine Weise kreativ werden. Im Residenzschloss erwartet Sie eine Ausstellung mit Fotografien aus dem 19. Jhd. und wir stellen einen Altenburger Maler vor, der zum Fotografen und zum Schriftsteller wurde, um sich seinen
Lebensunterhalt zu sichern. Auch hier sind Sie zum Mitmachen eingeladen.

 

Anmeldung bitte unter der TIS-Veranstaltungsnummer: 2019 005 02

Tagungsgebühr wird nicht erhoben. Reisekosten werden für Landesbedienstete übernommen.

In Kooperation mit

ThILLM
www.schulportal-thueringen.de

 

 

Programm

 

Ankommen - ab 09:30 Uhr im Lindenau-Museum

 

Anhören  - Begrüßung und Impulsreferat
»An jedem blonden Himbeermorgen …« – Kunst und Literatur in Altenburg
Dr. Roland Krischke, Direktor des Lindenau-Museums

 

Arbeiten 1 Workshops

 

Residenzschloss
1 »Fotos erzählen bis heute Geschichten«
Museumsleiter Uwe Strömsdörfer stellt das Projekt vor.

 

Lindenau-Museum
2 »Gerhard Altenbourg – Künstler, Dichter, Grafiker«
Laura Rosengarten, wissenschaftl. Volontärin, stellt Werke des Künstlers vor.

 

3 »Auf Dionysos, den efeubekränzten, heb ich mein Lied an!« (Homerischer Hymnos)
Susanne Reim, Restauratorin, präsentiert den Gott
des Weines und die Tradition des Symposions.

 

Austauschen - Mittagspause

 

Arbeiten 2 - Weiterführung der Workshops

 

Ausblick Abschließende Reflexion
Abschied 15:30 Uhr


Ort: Lindenau-Museum Altenburg

Zurück